17.03.2017

UX Designerin gewinnt eCare Preis

Masterarbeit von Annika Kaltenhauser Quiri Analyser

Wir sind stolz, bekanntgeben zu können, dass unsere UX Designerin Annika Kaltenhauser den „eCare-Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie in der Pflege“ für ihre Masterarbeit zum Thema „Quiri Analyzer - Visualisierung von Krankheitsverläufen chronischer Schmerzpatienten“ gewonnen hat.
Hinsichtlich der Bewerbung um den „eCare-Preis für humane Nutzung der Informationstechnologien in der Pflege“ lag es Annika am Herzen, Aufmerksamkeit auf das wichtige Thema „Schmerz“ zu lenken und auf diesem Weg daran zu arbeiten, die Schmerzerfassung und -therapie für die Patienten und Angehörigen sowie für die beteiligten Healthcare Professionals zu vereinfachen und zu verbessern.

eCare-Preisverleihung
Die Preisverleihung fand am 17.03.2017 in Regensburg statt.

In ihrer Arbeit beschäftigte sie sich mit der schmerzmedizinischen Diagnose und Versorgung – ein Bereich der Medizin, der von den Möglichkeiten der digitalen und semi-automatischen Datenerfassung in besonderer Weise profitieren kann. Für die Therapie von chronischem Schmerz müssen über lange Zeiträume Daten über die Veränderung des Zustandes des Patienten oder zeitliche Abläufe von Therapiemaßnahmen beobachtet, analysiert und darüber hinaus Muster und Beziehungen zwischen den Parametern entdeckt werden.

Allerdings sind Mediziner bis heute auf eine hauptsächlich analoge Erfassung der Schmerzintensität, ihrer Qualität, der Nebenwirkungen und der generellen Situation des Patienten und auf die Erinnerungen des Patienten angewiesen.
Folglich werden dringend Lösungen benötigt, die eine effektive und effiziente Analyse ermöglichen, um sowohl den Umfang als auch die Komplexität der Daten handhaben zu können: Interaktive Informationsvisualisierungen bieten hierfür vielversprechende Möglichkeiten!

In ihrer Masterarbeit beschäftigte sich Annika intensiv mit dem System „Quiri Analyzer“, welches die Therapie und Forschung im Bereich der Schmerzmedizin unterstützen soll. Quiri Analyzer wurde im Rahmen eines menschzentrierten Designprozesses mit Unterstützung des „Schmerzzentrums Berlin“ entwickelt. Durch eine ausführliche Analyse der Nutzer und des Nutzungskontextes wurden Anforderungen erhoben und in ein Designkonzept überführt. Das entwickelte Konzept bietet Visualisierungs- und Interaktionstechniken, um die Therapie und Forschung im schmerzmedizinischen Bereich zu verbessern. Ein erstes Usability Testing zeigt, dass die Benutzer besonders die Übersichtlichkeit der Datenvisualisierungen und das umfangreiche Filterkonzept wertschätzen. Ein erstes qualitatives Feedback von Schmerzmedizinern weist darauf hin, dass das Designkonzept für den Nutzungskontext angemessen ist und die Therapie chronischer Schmerzpatienten positiv unterstützen kann.

Der eCare-Preis für humane Nutzung der Informationstechnologie in der Pflege wurde im Rahmen der Förderung dieses Jahr zum ersten Mal durch die Integrata-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg übergeben. Die Integrata-Stiftung fördert als gemeinnützige Stiftung insbesondere Forschungsvorhaben, Bildungseinrichtungen und Realisierungsprojekte, die in positiver Weise zur humanen Nutzung der Informationstechnologie beitragen. Sie hat sich somit zum Ziel gesetzt, die Nutzung der Informationstechnologie zunehmend auch auf das Wohl der Menschen auszudehnen und nicht lediglich zur Automatisierung und Rationalisierung zu nutzen.

Die Ausschreibung des „eCare Preises“ erfolgte im deutschsprachigen Raum und richtete sich an Absolventinnen und Absolventen, die im Rahmen ihrer Bachelor- bzw. Masterabschlussarbeiten die humane Nutzung der IT in der Pflege behandelt haben.

Herzlichen Glückwunsch, Annika! Wir freuen uns für dich und sind stolz darauf, eine so talentierte Kollegin in unserem Unternehmen zu wissen!

Weitere News

SPS IPC Drives 2018

SPS IPC Drives 2018

Einweihung des neuen Ergosign-Gebäudes

Einweihung des neuen Ergosign-Gebäudes

UX Design Award | Concept

UX Design Award | Concept