Leica Captivate in a nutshell

Leica Captivate ist die neue Landvermessungssoftware von Leica Geosystems. Ergosign begleitete den Entstehungsprozess von Leica Captivate über mehrere Jahre hinweg und entwickelte dabei ein hochmodernes, innovatives User Interface, das sich harmonisch in die ebenfalls komplett neu konzipierte Hardware integriert.

Vollständiges Video

Im Produktvideo erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Hard- und Software von Leica Captivate.

Höchste Usability auf verschiedenen Geräten

Die Software von Leica Captivate kommt auf unterschiedlichen Messinstrumenten zum Einsatz. Das Ziel war es, jederzeit eine homogene und effiziente User Experience über die verschiedenen Geräteklassen hinweg zu gewährleisten.

Informations­struktur

Daten nicht nur sehen – Daten erleben mit einem 3D Viewer, der jederzeit zugänglich ist.

3D Viewer

Daten nicht nur sehen, sondern erleben – das Leitmotto wird insbesondere durch innovative 3D-Ansichten getragen.

Die digitalen Bilder, Scans der MultiStation und CAD-Daten ergeben ein interaktives 3D-Modell, das dem Anwender eine vollständige Qualitätskontrolle im Feld erlaubt.

Bedien­paradigmen

Touchscreen


Mit simplen Wischbewegungen wie bei einem Smartphone können Anwender erstmalig einfach per Touch durch die Messjobs und Messprogramme navigieren.

QWERTY Keyboard


Leica Captivate ermöglicht zusätzlich eine dedizierte Hardware-Steuerung, die je nach Gerät aus einer QWERTY Tastatur plus Steuerkreuz oder nur aus einem Steuerkreuz besteht.

Kontextmenü

Bewegt sich der Anwender innerhalb einer Vermessungs-App, stehen relevante Funktionen in einem einfach zugänglichen Kontextmenü – direkt über die Icons in der Titelleiste erreichbar – zur Verfügung.

Einfache Erlernbarkeit

Das Leica Captivate User Interface erleichtert den Einstieg in die teilweise sehr komplexen Sachverhalte der Vermessungstechnik. Dies geschieht beispielsweise mithilfe von hochauflösenden Illustrationen (z.B. eines typischen Baustellen-Setups), die als wichtige Unterstützung bei der Auswahl komplexer Messmethoden dienen.



Ästhetik

Die visuelle Anmutung der Leica Captivate Benutzeroberfläche verfolgt konsequent zwei Ziele: Eine starke Fokussierung auf den Inhalt sowie eine harmonische Integration in das neue Produktdesign der verschiedenen Vermessungsinstrumente. Das daraus resultierende minimalistische Design wurde zudem darauf ausgelegt, eine einwandfreie Bedienung auch unter extremen Lichtverhältnissen, wie z. B. sehr starker Sonneneinstrahlung, zu ermöglichen.

Animations­qualität

Animationen in der Anwendung dienen nicht dem Selbstzweck, sondern führen den Anwender nachvollziehbar durch das System. Die verwendeten Übergangseffekte sind wohl durchdacht und erlauben eine intuitive Bedienung von Captivate.

Beispiel­animationen

Menüs und Tool Bars

Öffnet oder schließt der Anwender ein Menü, so geschieht dies in Form einer dezenten Animation. Die Map Controls fahren von rechts in den Inhaltsbereich, während die Kontextmenüs von oben eingeblendet werden.

 

Einstellungen

In die Einstellungen der App gelangt der Nutzer durch Tippen auf die App. Die Seite wird dabei gewendet und die Einstellungen werden angezeigt.

 

Benachrichtigungen

Benachrichtigungen schieben sich temporär über den Bildschirmtitel, um die Aufmerksamkeit des Anwenders gezielt darauf zu lenken.

 

Innovation

Alle Daten (gemessene Punkte und Linien, Straßenentwürfe, CAD-Daten, etc.) können in 3D visualisiert werden. Diese Funktionalität steht in der gesamten Software in allen Apps zur Verfügung. Die Visualisierung in 3D bietet dem Anwender eine optimale Orientierung im Feld: Er sieht sofort, welche Punkte bei einer topographischen Aufnahme gemessen und welche Geräte bei Absteckungsarbeiten positioniert werden müssen. Dazu wird der Nutzer mittels einer Navi-Ansicht – ähnlich der vom Auto bekannten Navigation – von seinem Standort aus zu den Zielpunkten geführt. So interagiert der Anwender in der Praxis gleichzeitig mit der realen und virtuellen Welt.

Gestaltungs­qualität

Das komplette Leica Captivate User Interface wurde von Ergosign in einem benutzerzentrierten Gestaltungsprozess konzipiert und anschließend pixelexakt ausgestaltet. Dabei stand neben der visuellen Qualität auch die Ergonomie im Vordergrund.

Beispiel-Screens